Cover von Der Schmerz wird in neuem Tab geöffnet

Der Schmerz

Roman
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Richaud, André de
Verfasserangabe: André de Richaud ; aus dem Französischen übersetzt und mit einem Nachwort versehen von Sophie I. Nieder
Jahr: [2019]
Verlag: Zürich, Dörlemann
Mediengruppe: Schöne Literatur
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Zba Rich Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Quelle: www.amazon.de
 
Ich kenne André de Richaud nicht. Sein schönes Buch werde ich jedoch nie vergessen.« So äußerte sich Albert Camus 1951 zu La douleur, den Roman, der ihn nach eigener Aussage inspirierte, Schriftsteller zu werden. Thérèse Delombre lebt mit ihrem Sohn Georges in einem Dorf in der Provence. Die junge Offizierswitwe leidet unter Einsamkeit und einem sexuellen Begehren, das sie nicht einmal beim Namen nennen kann. Und so konzentriert sie all ihre Aufmerksamkeit auf den kleinen Georges. Als deutsche Kriegsgefangene ins Dorf kommen, wird alles anders. Heimlich beginnt Thérèse ein Verhältnis mit dem schönen Otto Rülf. Ihr Sohn begegnet dem Fremden, der Thérèse nach einigen Monaten wieder verlässt, mit Misstrauen und Abneigung. Eine böswillige Nachbarin verrät Thérèse, sie wird von allen geächtet. Und sie ist schwanger.

Rezensionen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Richaud, André de
Verfasserangabe: André de Richaud ; aus dem Französischen übersetzt und mit einem Nachwort versehen von Sophie I. Nieder
Jahr: [2019]
Verlag: Zürich, Dörlemann
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Zba
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis SWR-Bestenliste
ISBN: 9783038200642
Beschreibung: [1. Auflage], 220 Seiten, Illustrationen
Schlagwörter: Erzählende Literatur, Fiktionale Darstellung
Suche nach dieser Beteiligten Person
Originaltitel: La douleur
Mediengruppe: Schöne Literatur